Die Badlands von Granada

Die Wüsten Andalusiens

Es gibt mehrere sehenswerte und fotogene Wüsten-Regionen in Andalusien (übrigens die Einzigen in Europa), wie z.B. die Wüste von Tabernas in Almería, in der unter anderem sehr viele Italo-Western, der Schuh des Manitu oder auch Teile des letzten Indiana Jones gedreht wurden. Clint Eastwood hatte hier sein zweites Zuhause. Derzeit gibt es dort noch drei Western-Dörferdie man besichtigen kann und die heute noch als Filmkulisse, hauptsächlich für Werbespots, dienen. Die zweite nennenswerte Region liegt im Landkreis Guadix, zwischen Guadix und Baza, die sogenannten Badlands von Gorafe.

Die Badlands von Gorafe und Baza

Nach meinen Geschmack sind die sogenannten Badlands in der Gegend um Gorafe, nicht nur fotografisch gesehen, die Interessantesten. Die Landschaft dort ist einzigartig in Europa. Neben den atemberaubenden Formen der durch Erosion zerklüfteten Felsformationen faszinieren mich hier am meisten die Farben.

Allerdings sind die besten Foto-Spots hier nicht so leicht zu erreichen. Man muss die geteerten Landstraßen verlassen und einige Kilometer über Pisten in das Hinterland fahren. Dafür sind Ortskenntnisse gefragt und geländetaugliche Fahrzeuge notwendig. Bei Regen und bis mindestens zwei Tage danach sollte man tunlichst vermeiden, die dortigen Lehm-Pisten zu befahren. Dann ist selbst mit Allradantrieb kein Vorankommen. Und es kommt auch niemand, um einen dort herauszuholen.

Fotografieren in den Badlands

Da das Gelände mancherorts sehr zerklüftet ist, gibt es dort auch viele Schatten. Die beste Zeit zum Fotografieren ist daher kurz nach Sonnenuntergang. Dann treten die Farben am stärksten hervor und die störenden Schatten fallen weg.

Tour-Angebot: Landschaftsfotografie in den Badlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.